Bing & Yahoo Werbung als Alternative zu Google Adwords

Bing & Yahoo Werbung als Alternative zu Google Adwords

Das Google der Platzhirsch unter den Suchmaschinen ist, braucht sicher nicht extra betont werden. Mit einem Marktanteil von knapp 90% in Deutschland, benutzen 9 von 10 Personen regelmässig diesen Dienst. Für andere Suchmaschinen wie Bing, Yahoo, T-Online, Ask oder Web.de bleibt da kaum was übrig. Bing erreicht hier immerhin noch einen Anteil von ca. 8%, alle anderen teilen sich die übriggebliebenen 2% auf. Aus Marketing und Seosicht macht es daher nur Sinn sich auf Google und Bing zu konzentrieren. Bisher galt alle Aufmerksamkeit der Suchmaschine Google, weil es überhaupt keine Alternative gegeben hat. Allerdings ist eine 100% ige Abhängigkeit nie wirklich gut, weil Veränderungen für Unternehmen durchaus in der Pleite enden können. Deshalb möchten wir in diesem Beitrag etwas mehr auf Bing eingehen.

Wer steckt überhaupt hinter der Suchmaschine Bing ?

Das man überhaupt 8% Marktanteil erreichen konnte, liegt ganz klar am Anbieter Microsoft. Fast jeder nutzt deren Betriebssystem, wobei man Bing gleichzeitig mit promoted und ausliefert. Man investiert relativ viel in diese Suchmaschine und versucht gegenüber Google Boden gut zu machen. Insgesamt gesehen finden sich immer mehr Anhänger, sodass es durchaus eine Alternative für Suchende und Werbetreibende darstellt.

Die Optik

Bing unterscheidet sich nur am Anfang wesentlich von der Google Startseite. Im Hintergrund gibt es große sich wechselnde Bilder, Nachrichten zu aktuellen Themen, usw. Gibt man dort im Suchfeld einen Begriff ein, so landet man auf einer Seite die fast 1:1 nach Google aussieht. Es gibt nur feine aber nicht unrelevante Unterschiede. Hier mal einige Beispiele:

– die Werbeanzeigen sind noch schwerer als bei Google zu erkennen. Google markiert diese mit dem Wort Anzeigen und einem Kreis herum. Bei Bing fällt selbst der Kreis weg. Dadurch werden leider viele Klicks irrtümlich generiert, obwohl viele gar nicht an Werbung interessiert sind.
– Nicht nur oben und unten wird Werbung eingeblendet, sogar ( wie damals bei Google ) im rechten Bereich gibt es Werbeanzeigen. Insgesamt kommt man so auf max. 11 Werbeanzeigen gegenüber 8 bei Google. Macht die Suchmaschine insgesamt sehr Werbelastig, was sicher Nutzer verschrecken wird.

Das Potential für Unternehmen

8% mögen nach nicht viel klingen, aber dahinter verbergen sich ganz neue Möglichkeiten. Man muss es aus einem anderen Blickwinkel sehen. Wenn von 1000 Suchenden ca. 900 Google benutzen, 20 sonstige Suchmaschinen, dann geht es im Monat bei Bing immerhin noch um 80 potentielle Kunden. Der große Vorteil liegt aber in der deutlich niedrigeren Konkurrenz innerhalb der Suchmaschine von Werbetreibenden ( Anzahl ) und einem dementsprechend viel niedrigeren Klickpreis. Bei Google Adwords erreicht dieser nicht selten schwindelerregende Höhen. Mit einem kleinen Werbebudget ist man somit bei Bing eventuell besser aufgehoben. Oder man nutzt einfach beide Möglichkeiten.

Klickpreise CPC für Werbetreibende

Das Einsparpotential kann gewaltige Ausmaße annehmen. Bis zu 95% sind aktuell möglich, wobei sich die Preise mit größerem Bekanntheitsgrad von Bing sicher stärker angleichen werden. Momentan kann man aber noch stark davon profitieren. Kleiner Tipp noch, bei solchen Vergleichen werden meistens normale CPC Preise angegeben. Mit einer Optimierung lässt sich der in der Regel enorm senken, weil man die Anzeigen einfach zielgerichteter schaltet. Zum Einsatz kommen dann nicht nur Haupt, sondern auch Nebenkeywörter ( billiger ), Schaltung für Männer oder Frauen, ob am Wochenende geschaltet werden soll, nur regionale Bewerbung, … Bing bietet somit eine tolle Möglichkeit auch mit niedrigem Budget an Kunden zu kommen.

Seomarketing hilft Ihnen gerne dabei Ihr Adwords und Bing Budget bestmöglich einzusetzen. Kontaktieren Sie uns einfach. Anfrage stellen

Lokale Suche ( Places )

Wen wundert es, dass man die lokale Suche ebenfalls wie bei Google genannt hat. Da dieser Service ebenfalls vor der organischen Suche steht, sollte man unbedint ebenfalls einen Eintrag vornehmen lassen.

Marktanteile weltweit

Anders sieht es hingegen im Ausland aus. Zwar erreicht auch hier Google einen Marktanteil von sogar 96%, aber in einigen Ländern kann es vereinzelt andere Marktführer geben. In China nutzen 98% Baidu, in Rußland 62% Yandex, Südkkorea 72% Naver, … Sofern man also als deutsches Unternehmen auch im Ausland aktiv ist, so lohnt es sich auch unter Umständen andere Suchmaschinen einzubeziehen.

3 Chancen an Kunden zu kommen

Man hat also insgesamt 3 Möglichkeiten neue Kunden zu generieren.

– die eigene Homepage und somit organische Suche
– Bing Ads, also Werbeanzeigen
– Bing Places, die lokalen Suchanzeigen

Lohnt sich Suchmaschinenoptimierung ( SEO ) bei so viel Werbung und lokalen Suchergebnissen noch ?

Auf jeden Fall, denn den weitaus größten Teil des Traffics generiert man immer noch über die organische Suche. Suchmaschinenwerbung ist lediglich ein anderer Weg für etwas mehr Besucher und somit zusätzliche Kunden zu sorgen. Zudem konzentriert sich die Werbung mehr auf Hauptkeywörter, sodass man bei Nebenkeywörtern tatsächlich auch Platz 1 Positionen erreichen kann. Wenn man davon sehr viele hat, dann generiert man auch einen ordentlichen Besucherstrom. Das ist die Hauptaufgabe von Seomarketing aus Hannover.

Cleveres Marketing für mehr Erfolg

Der Kundenstrom sollten sich aus so vielen Quellen wie möglich ergeben, denn nur so bleibt man relativ Unabhängig. Wer nur auf Suchmaschinenwerbung, Google, Empfehlungen, usw. setzt, macht definitiv einen Fehler. Besucher sollte man über diese Quellen generieren:

– Suchmaschinen wie Google und Bing
– Suchmaschinenwerbung
– Lokale Suchergebnisse
– direkt wiederkehrende Besucher
– Empfehlungen über gute Arbeit, Produkte, …
– externe Links, Beiträge in Blogs, Foren, usw.
– klassische Medien wie Zeitungsanzeigen, Magazine, Radio, …
– Videos auf Youtube
– Flyer verteilen
– Messen
– Partnerprogramme
– Laufkundschaft durch geschickte Platzwahl
– usw.

Fazit: Onlinemarketing (SEM) ist bereits und wird in der Zukunft immer wichtiger werden. Zu den „Werkzeugen“ gehören Suchmaschinenwerbung ( SEA ) und Suchmaschinenoptimierung ( SEO ). Hier sollte man als Unternehmen auf keinen Fall den Anschluss verpassen.

Sie haben wenig Besucher auf der Homepage und generieren zu wenig Umsatz ? Seomarketing aus Hannover bietet Ihnen eine professionelle Unterstützung in jeglicher Hinsicht. Jetzt Kontakt aufnehmen

Bild: © https://depositphotos.com/7851391/stock-photo-cross-roads-with-plan-a.html
Image ID: 7851391
Copyright: lightsource

Den Beitrag kommentieren

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht